Archiv der Kategorie: Aktuelles

Und nochmals viel Theater

Die Katzen und die Eulen waren wie wie viele andere Klassen der Grundschule Sottrum im Weyher Theater und haben sich  „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ angeschaut.
Es hat allen richtig gut gefallen.

Heute waren auch die Enten und Robben im Weyher Theater. Ohne Stau kamen wir sehr pünktlich an und konnten erst noch etwas auf den Spielplatz, um dann ganz gespannt, dem Stück zu folgen.

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

… du bist jetzt so schön im Schulflur anzuschauen!

Heute, am 01.12.2017, fand das alljährliche Weihnachtsbasteln in unserer Grundschule statt! In allen Klassen wurde fleißig und mit viel Freude geklebt, gewickelt, geschnitten, gemalt und gefaltet. Die Werke wurden dann gleich in den Klassenräumen, in den Fluren oder am großen Tannenbaum aufgehängt. An beiden Standorten steht seit heute Vormittag ein stattlich geschmückter Tannenbaum!

Auf die Frage, was ihnen an unserem Basteltag am besten gefällt, gab es ganz verschiedene Antworten:
„Das Basteln vom Weihnachtsmann aus Papier hat mir am meisten Spaß gemacht!“ (Kelvin, Klasse 3)
„Heute mal nicht so richtig Schule haben und nicht arbeiten, das finde ich gut!“ (Jesper, Klasse 4)
„Wir durften Kartenhäuser aus Bieruntersetzern bauen, das hat sehr viel Spaß gemacht! Und unsere Klasse hat drei Kannen Kinderpunsch beim Basteln ausgetrunken!“ (Luis, Klasse 4)
„Diese langen Ketten, Ringketten oder Schlangenketten, die machen immer so viel Spaß! (Nancy, Klasse 3)
„Wir haben große Sterne aus Papier gebastelt und Engel und Weihnachtskarten. Am schönsten fand ich aber, das Lesezeichen zu gestalten.“ (Finn, Klasse 4)
„Am schönsten finde ich, dass ich heute so richtig viel gebastelt und geschafft habe! Einen Wichtel, eine Kerze, Tannenzapfen und einen Stern!“ (Justin, Klasse 2)
„Mir hat es Spaß gemacht, all die schönen Sachen mit den Freunden zusammen zu basteln.“ (Jannes, Klasse 1)
„Am liebsten habe ich die Weihnachtsmänner aus Wolle gemacht!“ (Michelle, 2. Klasse)
„Mir gefällt es besonders, dass wir so schöne Musik beim Basteln hören können. Und wir basteln tolle Sterne!“ (Kiara, Klasse 4)
„Ich habe sehr viel Spaß heute! Ich habe aus Papptellern so Tannenbäume gemacht!“ (Jolin, Klasse 1)
„Es ist toll, dass wir für Weihnachten alles so richtig schön machen!“ (Selina und Merle, Klasse 3)
„Am liebsten mag ich die Monde, weil die am Fenster so schön leuchten!“ (Aleandro, Klasse 1)
„Alles ist jetzt so schön geschmückt!“ (Lea, Klasse 3)

Danke für das Schlusswort, Lea! In diesem Sinne wünschen wir allen eine frohe Adventszeit!
A. Koschnick

„Theater, Theater, der Vorhang geht auf!“

Tom Sawyer

Alle vierten Klassen fuhren heute mit dem Zug nach Bremen und gingen zu Fuß durch die wunderschönen Wallanlagen ins Theater Bremen. Dort lernten sie Tom Sawyer und seinen Freund Huckleberry Finn kennen und erlebten Spannendes rund um das turbulente Geschehen am Ufer des Mississippis. Begeistert verließen die Schüler/innen den Theatersaal und machten sich auf den Weg zum Weihnachtsmarkt. Um eins ging es wieder zurück nach Sottrum.

Hier ein paar Eindrücke der Fahrt:

 

 

 

Yeah, Experimente!

Die vierte Klasse am Morgenstern führte heute mit Energie und Spannung über mehrere Unterrichtsstunden Versuche zum Thema Strom durch.  Offene und geschlossene Stromkreise, Reihenschaltung und Parallelschaltung standen auf dem Programm. Auch Leiter und Nichtleiter wurden herausgefunden.

Toll habt ihr das gemacht! 🙂

 

bundesweiter Vorlesetag

Wir waren auch in diesem Jahr dabei! Seit neun Jahren nimmt die Grundschule in Sottrum regelmäßig, einmal im Jahr, am bundesweiten Vorlesetag teil.
In diesem Jahr war es Freitag, der 17. November. Ab 9.35 Uhr haben sich 14 freiwillige Vorleserinnen und Vorleser an beiden Schulstandorten eingefunden, um jeweils in einer der Klassen der Grundschule in Sottrum vorzulesen.
Die Reihe der Vorleser war auch in diesem Jahr wieder lang und sehr bunt. An der Außenstelle Morgenstern Grundschule lasen Frau Otto, Herr Klostermann, Frau Berger sowie Frau Hildebrandt. Am Eichkamp waren es Karin Fuge-Venzke und ihr Mann Prof. Dr. Jörg Venzke, Frau Steinkamp, Herr Schlobohm, Frau Froben, Herr Krahn, Herr Strohschän, Frau Frerichs, Frau Gleichauf und Herr Farber. Unter den Lesern waren auch in diesem Jahr wieder viele Wiederholdungstäter, die in der Vergangenheit schon mehrfach bei uns in der Schule vorgelesen haben und mit großer Freude immer wiederkommen.
Einen großen Dank spricht der Schulleiter Tim Weidenfeld Lydia Willebrock aus, die sich wiederholt um die Organisation des Vorlesetags gekümmert hat. Bereits vor zwei Monaten hat sie begonnen, Vorleser zu suchen und für das Vorlesen zu gewinnen. So konnten alle Klassen eine Stunde lang unterschiedlichsten Büchern folgen, die die Vorleserinnen und Vorleser selbst ausgesucht und in die Schule mitgebracht hatten. Neben Klassikern von Astrid Lindgren und Ottfried Preußler gab es auch ganz aktuelle Bücher von Cornelia Funke, Christine Nöstlinger und Sabine Ludwig zu hören.
Nicht nur für die Kinder der Schule ist es eine Freude, den Büchern zu lauschen, auch mehrere der Vorleserinnen und Vorleser berichteten davon, dass es ihnen großen Spaß bringt, den Kindern vorzulesen und sie auf die Reise durch die Bücher mitzunehmen.

Der Förderverein der Grundschule am Eichkamp hatte für alle Leser und Leserinnen ein kleines Dankeschön zur Verfügung gestellt.

Herbstlichter

Am 3.11.2017 ab 16.30 Uhr fand das erste gemeinsame ‚Herbstlicher – Fest‘ der beiden Standorte Morgensternschule und Grundschule am Eichkamp statt. Dank der tollen Vorbereitung durch die beiden Fördervereine und die vielen helfenden Hände hatten wir eine sehr schöne, gemeinsame Zeit.  Zunächst hatten alle Kinder, Eltern und Freunde der Schule die Möglichkeit sich an einem breiten Angebot von Stationen zu beschäftigen und sich bei Wurst, Punsch und Getränken zu stärken. Ein weiteres Highlight war auch das Backen von Stockbrot. Hier danken wir der Bäckerei Holste für den zur Verfügung gestellten Teig.
Anschließend ging es dann, zu einem gemeinsamen Laternenumzug, durch den Ort.
Insgesamt war es ein sehr schöner, gemütlicher und herbstlicher Wochenausklang. Vielen Dank an alle helfenden Hände und die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Sottrum für die Sicherung des Umzugs.

Schulzeitung

Seit einiger Zeit sind wir nun schon eine Schule und wir freuen uns, dass wir nun auch eine Schulzeitung bekommen!

In dieser Woche hat sich die neue Redaktion zum ersten Mal getroffen, um sich kennenzulernen, Erfahrungen und Vorstellungen auszutauschen und bereits die neuen Aufgaben zu verteilen.

Die neue Redaktion besteht aus der aktuellen Redaktion des i-Punktes, einem Teil der früheren Redaktion des Eichblatts und einigen neuen Interessierten sowie zwei Lehrerinnen.

Neben unserer Homepage gibt es ab der Weihnachtsausgabe dann vor allem auch für unsere Klassen die Gelegenheit, eigene Beiträge zu veröffentlichen und etwas aus den anderen Klassen zu erfahren.

 

Reformationsgottesdienst

  

Am Freitag, den 27.10. 2017 gestaltete die Grundschule Sottrum zum ersten Mal einen gemeinsamen Schulgottesdienst zum Reformationstag in der St. Georg-Kirche. Alle Kinder aus den Klassen kamen in die Kirche, sangen im Unterricht einstudierte Lieder und verfolgten die Lebensgeschichte Martin Luthers. Diese wurde mit Standbildern von Kindern aus den vierten Klassen dargestellt und von Pastor Adam anschaulich erzählt.

Die Seehunde im Chemieraum des Gymnasiums

Am ersten richtigen Schultag nach den Herbstferien besuchten die Viertklässler/innen vom Morgenstern das Gymnasium. Fünf 17-jährige Schüler luden zu einem Tag der Naturwissenschaften ein.

Die Zwölftklässler führten zunächst selbst einige Versuche vor – mithilfe ihrer Chemielehrerin. Die Grundschüler/innen bestaunten die Experimente und erhielten Einblick in verschiedene naturwissenschaftliche Phänomene. Es entstanden Elefantenzahnpasta aus Geschirrspülmittel, Wasserstoffperoxid und Kaliumiodid und eine kleine schwarze Säule aus einer Lutschtablette. Es gab auch Blitze im Reagenzglas. Danach durften sie selbst Versuche durchführen. Das hat ihnen sehr großen Spaß gemacht; die Pause konnte gar nicht schnell genug herumgehen. Die fünf Stationen, die die Gymnasiasten super betreuten, hießen: Farbumschlag, Rotkohl-Indikator, Stromkreis, Teebeutelrakete und Filmdosenrakete. Hier sind ein paar Eindrücke!

Danke für die Einladung und den gelungenen Vormittag! 🙂